Noch ist die Weihnachtszeit nicht vorbei — und auch nicht der Spaß in der Weihnachtsbäckerei. Diesmal aber mit Einrollen statt Ausstechen und süßem Zimt statt dicker Schokolade.

Dieses Rezept ist meine Variation von den finnischen Zimtschnecken (Korvapuusti). Das Wort Korvapuusti bedeutet übrigens "Ohrfeige" auf deutsch. Zum Glück schmecken diese aber nicht so brutal wie es sich anhört, sondern süß und weihnachtlich-würzig.

Zimtschnecken

ergibt ca. 15 Stück

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Ruhezeit: 1 Stunde
Backzeit: 15 Minuten pro Blech
Gesamtzeit: 1 Stunde 50 Minuten

Zutaten

  • 250 ml warme Milch
  • 25 g frische Hefe
  • 500 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Kardamom
  • 100 g Margarine
  • 2 TL Zimt
  • 2 TL Zucker
  • 1 Ei

Zimtschnecken


  1. Die Milch erwärmen und die frische Hefe in die Milch einrühren bis diese aufgelöst ist.

  2. In einer Schüssel das Weizenmehl, das Salz, den Zucker und Kardamom verrühren.

  3. Die Hefemilch langsam in die Schüssel geben und einkneten.

  4. Danach Margarine schmelzen, diese in den Teig geben und alles gut kneten.

  5. Den Teig abdecken und eine Stunde ruhen lassen.

  6. Den Ofen auf 190 Grad vorheizen.

  7. Nach der Ruhezeit den Teig nochmals gut walken und zu einer rechteckigen Platte flach ausrollen. Nun gleichmäßig mit Zimt und Zucker bestreuen. Anschließend die Teigplatte an der langen Seite zusammenrollen. Die Teigrolle mit einem Messer in kleine Dreiecke teilen. /\/\/\/\/\

  8. Alle Zimtschnecken auf ein Backblech legen und oben mit Ei bestreichen.

  9. Bei 190 Grad ca. 15 Minuten backen. Die goldbraunen Zimtschnecken abkühlen lassen und warm genießen. Guten Appetit!

Zimtschnecken