Witzig - ist die erste Reaktion nach der Geschmacksprobe. Süß bleibt süß in diesem Gericht trotz des Rübenanteils. Tatsächlich ist dieses Püree etwas außergewöhnlich, aber sehr passend. Ich hatte noch gekochte Rote Bete übrig und suchte nach einer neuen Geschmackskombination. Dafür fand ich Himbeeren ideal. Die rote Farbe stimmt überein und die Rote Bete schmeckt im Püree unerwarteterweise eher zurückhaltend. Damit die Pfannkuchen luftig werden, gebe ich gern noch etwas Sprudelwasser in den Teig.

Pfannkuchen Himbeer Rote Bete Püree

ergibt 4 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

Pfannkuchen:

  • 2 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • 250 ml Milch
  • 160 g Mehl
  • 30 ml Sprudelwasser
  • Butter zum Braten

Himbeer-Rote-Bete-Püree:

  • 100 g gekochte Rote Bete, gestückelt
  • 100 g Himbeeren
  • 2 EL Milch

  1. Für die Pfannkuchen die Eier in einer großen Schüssel verquirlen. Salz und Milch dazugeben und das Mehl langsam einstreuen und verrühren. So entstehen keine Klumpen. Das Sprudelwasser in den Teig gießen und verrühren.

  2. Die Rote Bete in Stücke teilen, mit den Himbeeren und der Milch in einen Mixer geben und pürieren.

  3. In einer heißen Pfanne Butter schmelzen und darin ca. je 5 Minuten einen Pfannkuchen unter Wenden braten.

  4. Den Pfannkuchen auf einen Teller legen und mit Himbeer-Rote-Bete-Püree bestreichen. Guten Appetit!

Pfannkuchen Himbeer Rote Bete Püree