Spaghetti geht auch mal anders. Eine kleine Alternative zur Pasta mit Tomatensoße ist dieses Gericht mit einer griechischen Hackfleischvariante. Dabei dürfen natürlich Knoblauch, Oliven, Feta und Oregano nicht fehlen. Mit dem Rezept vermischen sich Italien und Griechenland ganz einfach und schnell am Herd.

Spaghetti el Greco

ergibt 2 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringen
  • 2 Knoblauchzehen, in Scheiben
  • 125 g Feta, gewürfelt
  • 8 Kirschtomaten, geviertelt
  • 10 grüne Oliven, halbiert
  • 250 g Spaghetti
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Msp. Rosenpaprika
  • 1 Stängel Oregano

  1. In einem Topf Nudelwasser aufsetzen.

  2. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Dann den Knoblauch schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden.

  3. Den Feta würfeln, die Tomaten waschen, entstielen und vierteln. Danach die Oliven halbieren.

  4. Die Spaghetti in reichlich Salzwasser bissfest kochen.

  5. In einer Pfanne das Öl erwärmen und darin das Hackfleisch goldbraun braten. Danach den Knoblauch und die Frühlingszwiebeln dazugeben und anbraten.

  6. Den Feta unterheben und 4 Minuten leicht schmelzen lassen.

  7. Die Kirschtomaten und Oliven hinzufügen und 1 Minute erwärmen.

  8. Die Hackfleisch-Gemüse-Mischung mit Salz, Pfeffer, Rosenpaprika und Oregano abschmecken.

  9. Spaghetti mit der Hackfleisch-Gemüse-Mischung auf einem Teller anrichten. Guten Appetit!

Spagehetti el Greco