Für einen italienischen Abend mit Freunden ist der Pasta-Klassiker absolut empfehlenswert. Selbstgeriebener Parmesan verleiht dem Gericht eine besondere käsige Geschmacksnote. Die frischen Champignons sind unverzichtbar für ein abgerundetes natürliches Aroma.

Spaghetti Carbonara

ergibt 4 Portionen
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten

  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 250 g Prosciutto Cotto (Kochhinterschinken), gewürfelt
  • 250 g frische Bio-Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 100 g Parmesan, gerieben
  • 1 EL Butter
  • 3 Bio-Eier
  • 250 g Crème fraîche
  • 400 g Spaghetti
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer

  1. Die Zwiebel, den Knoblauch schälen, waschen und in kleine Stücke hacken.

  2. Den Kochhinterschinken würfeln, die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Den Parmesan reiben.

  3. Butter in einer Pfanne zerlassen, die Champignons darin braten und salzen. Die Pilze anschließend in einer Schüssel warmhalten.

  4. Die Eier in einer Schüssel verquirlen, Crème fraîche und den frisch geriebenen Parmesan unterrühren.

  5. Die Spaghetti in reichlich Wasser ca. 9 Minuten kochen. Anschließend das Wasser abgießen.

  6. Währenddessen die Zwiebeln, den Knoblauch und den Schinken in einer Pfanne braten, salzen, pfeffern und die warmen Champignons unterheben.

  7. Zum Schluss in den Nudeltopf die Zwiebel-Champignon-Schinken-Mischung und die Crème fraîche-Soße geben. Alles gut miteinander vermischen. Guten Appetit!

Spaghetti Carbonara