Schmetterlingsnudeln lassen sich einfach ohne Nudelmaschine formen. Hier ein Tipp für das Ausrollen des Nudelteiges: Am besten das Nudelholz von innen nach außen rollen, dann wird der Teig gleichmäßig dünn. Das Formen der Farfalle macht auch mit Kindern und Freunden geselligen Spaß und schmeckt mit dem Gemüse allen Beteiligten.

Farfalle Tomaten Rucola

ergibt 2 Portionen

Zubereitungszeit Nudeln: 40 Minuten
Ruhezeit Nudelteig: 30 Minuten
Trockenzeit Nudeln: 15 Minuten
Zubereitungszeit Farfalle mit Gemüse: 15 Minuten
Gesamtzeit: 100 Minuten

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl, Bio - Type 1050
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 3 EL Ölivenöl
  • 200 g Kirschtomaten, halbiert
  • 30 g Rucola
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 EL Käse, gerieben

selbstgemacht Farfalle


  1. Das Mehl mit dem Salz vermengen und eine Mulde formen. Die Eier und 2 EL Olivenöl hineingeben. Alles mit der Gabel vermischen. Danach mit der Hand eine feste Teigkugel kneten. Den Teig 30 Minuten in Frischhaltefolie bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

  2. Den Teig erneut durchkneten und in vier Stücke teilen. Jedes Teigteil mit dem Nudelholz von innen nach außen ca. 2 mm dünn ausrollen. Anschließend in 2 cm breite Streifen schneiden. Diese in rechteckige 3 cm breite Teile stückeln und in der Mitte zusammendrücken. Alle Farfalle auf einem Teller ca. 15 Minuten trocknen lassen.

  3. Inzwischen die Kirschtomaten waschen, den Stielansatz entfernen und halbieren. Den Rucola waschen und abtropfen.

  4. Die Farfalle nach der Trockenzeit in kochendes Salzwasser geben und ca. 4 Minuten kochen, abgießen und mit einem Topfdeckel warm halten.

  5. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Kirschtomaten darin kurz anbraten. Die Farfalle und den Rucola dazugeben, alles wenden, salzen und pfeffern.

  6. Zum Schluss mit dem geriebenen Käse bestreuen. Guten Appetit!

Farfalle Tomaten Rucola