Für eine unaufwendige, vitaminreiche und leckere Mahlzeit können frischer Rucola und Avocado unverarbeitet zubereitet und dazu Hackbällchen gebraten werden. Ein einfaches Joghurtdressing verfeinert das Gemüse und Fleisch. Am besten schmecken die Zutaten direkt frisch nach der Zubereitung. Auch im Sommer an heißen Tagen ist das kohlenhydratarme Gericht eine Köstlichkeit.

Rucola Avocdo Hackbällchen

ergibt 2 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

  • 250 g Hackfleisch, gemischt
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 2 EL Öl, zum Braten
  • 150 g Rucola
  • 1 Avocado, in Scheiben

Dressing:

  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 150 ml Naturjoghurt
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 2 Prisen Zitronengraspfeffer
  • 1 Msp. Paprikapulver

  1. In einer Schüssel das Hackfleisch mit Semmelbrösel, Salz und Pfeffer gut vermischen. Die Masse zu kleinen Bällchen formen.

  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hackbällchen von jeder Seite knusprig goldbraun braten.

  3. Den Rucola waschen, abtropfen und auf einem Teller verteilen. Die Avocado schälen, in Scheiben schneiden und auf den Rucola legen.

  4. Die Knoblauchzehe schälen, waschen und fein hacken. Dazu den Naturjoghurt und den Zitronensaft geben und alles gut vermischen. Dann mit Salz, Pfeffer, Zitronengraspfeffer und Paprikapulver würzen.

  5. Die warmen Hackbällchen auf den Teller legen und mit Dressing beträufeln. Guten Appetit!

Rucola Avocdo Hackbällchen