Der Patisson ist durch seine gelbe Farbe und seine flache Form ein optisch außergewöhnlicher Kürbis. Er erinnert ein wenig an ein Ufo oder an eine Bischofsmütze, wonach er im Volksmund auch gern benannt wird. Diese Kürbisart ist leicht zu schneiden, kaum zu entkernen und die Schale sogar essbar. Einfach praktisch für jede/n Köchin/Koch! Mit Rosmarin gewürzt und Blauschimmelkäse bestreut erhält der recht milde Kürbis einen herzhaften Geschmack .

Patisson Rosmarin Käse

ergibt 2 Portionen
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten

  • 2 Kürbisse (ca. 700 g/Stk.), in Scheiben geschnitten
  • 1 TL frischer Rosmarin, gestückelt
  • 2 TL Blauschimmelkäse, gestückelt
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 Msp. Ras el-Hanout

  1. Die Kürbisse waschen, halbieren und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

  2. Dann die Rosmarinzweige waschen und die Blätter in kleine Stücke teilen.

  3. Den Blauschimmelkäse stückeln.

  4. Danach das Öl in einer Pfanne erwärmen und die Kürbisscheiben darin von beiden Seiten braten.

  5. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Ras el-Hanout und Rosmarin würzen.

  6. Alles auf einen Teller geben und mit Blauschimmelkäse bestreuen. Guten Appetit!

Patisson Rosmarin Käse