Es war ein kalter Wintertag in Oulu, Finnland, nur ca. 200 km südlich vom Polarkreis. Die Temperatur war ca. -20°C, aber gefühlt weit kälter wegen der starken Meeresbrise. Meine finnische Gastgeberin hatte gerade angekündigt, dass sie mir gleich eine warme, finnische Fischsuppe servieren würde. Meine erste Vorstellung von einer wässrigen Suppe mit Gräten oder Fischkopf wurde zum Glück nicht wahr - mir wurde frisches feines Fischfilet mit Gemüsestücken als Suppe angeboten und dies schmeckte köstlich und wärmte durch und durch. Ich war begeistert und so wurde es eine meiner Lieblingsuppen, die ich nach eigener Rezeptur nun regelmäßig koche. Die Fischsorten können auch ab und zu variiert werden.

Der Fisch wird nur ein paar Minuten vor dem Servieren in den heißen Suppentopf gegeben und ist schnell komplett durchgegart. Typisch finnisch ist Roggenbrot als Beilage zu empfehlen. Anstatt Petersilie kann auch Dill passend zu Fisch verwendet werden.

Fischsuppe

ergibt 1,5 Liter
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten

  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, in dünnen Scheiben
  • 300 g Kartoffeln, gestückelt
  • 2 Stängel Petersilie, gehackt
  • 1 EL Öl
  • 1,5 Liter Wasser
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Prisen Salz
  • 2 EL Zitronensaft
  • 250 g Lachsfilet, gestückelt
  • 250 g Kabeljaufilet, gestückelt
  • 100 ml Milch
  • 2 Prisen Pfeffer

Fischsuppe


  1. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Kartoffeln schälen, waschen und klein schneiden. Die Petersilie waschen und hacken.

  2. In einem Topf das Öl erhitzen und darin die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten. Die Kartoffelstücke dazugeben und kurz mit braten.

  3. Das Wasser aufgießen und die Lorbeerblätter hinzufügen. Alles zum Kochen bringen und 10 Minuten bei geringer Wärme köcheln lassen.

  4. Inzwischen das Fischfilet säubern, mit 2 EL Salz würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Den Fisch in kleine mundgerechte Stücke teilen.

  5. Die Lorbeerblätter aus der Suppe nehmen und die Milch einrühren.

  6. Danach die Fischstücke dazugeben und 5 Minuten garen lassen.

  7. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Petersilie einrühren. Guten Appetit!

Fischsuppe


Mit diesem Rezept bin ich beim Blog-Event "Meine Lieblingssuppe" von kochfokus.de dabei. Hier findet ihr noch mehr tolle Suppen und alles Wichtige zu diesem Blog-Event. Vielen Dank, liebe Gabi, für das super Blog-Event-Thema.

kochfokus.de Blogevent "Meine Lieblingssuppe"