Gibt es etwas Köstlicheres als eine große Portion Pommes mit Ketchup? Das essen wohl die meisten Großen und Kleinen jederzeit gern. Ein Hochgenuss ist die Mahlzeit, wenn sie frisch und selbst gekocht aus dem heimischen Ofen/Herd kommt. Damit spart man sich auch noch das Fast-Food-Restaurant oder den überzuckerten Ketchup aus der Plastiktube.

Ketchup

Passend zum Klassiker Pommes wird dieses einfache Rezept für Ketchup nur mit etwas Zeit und viel Liebe zubereitet. Die Tomaten benutze ich bewusst mit Schale (und Kernen), da ja bekanntlich das Beste an Vitaminen und Mineralstoffen in der Oberschicht steckt. Für eine ergiebige Menge benötigt man eine große Menge an geschmacksintensiven Tomaten. Sie sollten möglichst rot, klein und reif sein. Die Mengen der Tomaten kann nicht reduziert werden, da sonst die Konsistenz beim Pürieren nicht gelingt. Falls die eigene Tomatenernte mal wieder reichlich ausfällt, ist dieses Rezept zur Verwertung ideal.

Ketchup

ergibt ca. 6 gehäufte EL

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Gesamtzeit: 50 Minuten

Ketchup Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, gewürfelt
  • 500 g Tomaten, halbiert
  • 1 EL Ölivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 2 Prisen Curry
  • 1 Prise Korianderpulver
  • 1 Prise Rosenpaprika
  • 1 TL Sesamsaat

Ketchup

  1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.

  2. Danach die Tomaten waschen, halbieren und entpolen.

  3. In einem heißen Topf mit Öl die Zwiebelstücke und den Knoblauch goldbraun anbraten.

  4. Die Tomaten hinzufügen und 5 Minuten kochen lassen. Dann den Apfelessig einrühren.

  5. Nun die Masse 30 Minuten auf mittlerer Hitze ohne Deckel köcheln lassen und gelegentlich umrühren.

  6. Zum Schluss das Salz, Cayennepfeffer, Curry, Korianderpulver, Rosenpaprika und Sesamsaat hinzufügen, umrühren und abschmecken.

  7. Mit dem Pürierstab die Ketchupmasse pürieren und abkühlen lassen. Guten Appetit!

Ketchup