Fischstäbchen sind nicht nur ein Lieblingsklassiker bei Kindern, sondern auch für Erwachsene immer ein unwiderstehlicher Genuss. Ich rate davon ab, dieses Gericht komplett aus Fertigprodukten zu kochen. Viel frischer und gesünder ist es selbst gemacht, was auch gar nicht so zeitaufwendig ist. Das Panieren des Fisches ist ebenso ganz einfach. Für die Fischstäbchen ist frisches und festes Fischfleisch am besten geeignet, z.B. Lachs. Die Fischart kann natürlich jeder nach Belieben variieren.

Fischstäbchen Stampfkartoffeln

Zubereitungszeit: 45 Minuten
ergibt 2 Portionen

Zutaten

  • 250 g Kartoffeln, gestückelt
  • 30 ml warme Milch
  • Salz
  • 125 g frisches Lachsfilet
  • 125 g frisches Seelachsfilet
  • 1 Teller Mehl
  • 1 Ei, aufgeschlagen
  • 1 Teller Paniermehl
  • 3 Stängel Thymian
  • Öl zum Braten
  • 150 g Naturjoghurt
  • 2 TL Senf
  • 2 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

  1. Die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Danach in einem Topf mit Salzwasser ca. 20 Minuten kochen.

  2. In der Zwischenzeit den Fisch waschen, abtupfen, salzen und pfeffern. Nun in 6 fischstäbchenbreite Streifen schneiden. Die Fischstücke in einem Teller mit Mehl, einem Teller mit Ei und einem Teller mit Paniermehl und Thymianstücken wenden. Danach den panierten Fisch in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten goldbraun braten.

  3. Für die Senfsoße in einem Topf bei schwacher Hitze den Joghurt mit dem Senf vermischen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

  4. Die gekochten Kartoffelstücke klein stampfen und die warme Milch einrühren. Nach Bedarf salzen und pfeffern.

  5. Die Stampfkartoffeln, die Fischstäbchen und Senfsoße auf dem Teller anrichten. Guten Appetit!

Fischstäbchen Stampfkartoffeln