Nun hat der Herbst uns nach dem langen Spätsommer doch eingeholt. Mit dieser Herbstsuppe genießen wir die Jahreszeit in vollen Zügen – an kühlen Herbsttagen wärmt die Suppe mit Äpfeln, Kürbis und Nüssen angenehm. Keine Angst vor den Äpfeln, sie bringen nur einen leichten süßlichen Geschmack in das Gericht.

Apfel Kürbis Suppe

ergibt 1 Liter

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 35 Minuten

Zutaten

  • 2 Äpfel, gewürfelt
  • 300 g Kürbis, gewürfelt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Schalotte, gewürfelt
  • 1 TL Walnüsse, gehackt
  • 1 EL Öl zum Braten
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Milch
  • 2 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 Msp. Rosenpaprika
  • 1 Msp. Koriander
  • 1 Stängel Petersilie

  1. Die Äpfel und den Kürbis waschen, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Die Äpfel mit Zitronensaft beträufeln. Die Schalotte schälen, waschen und in Würfel schneiden.

  2. Walnüsse in einem Mörser zerstampfen.

  3. In einem Topf mit heißem Öl die Schalotte glasig anbraten. Die Kürbis- und Apfelstücke dazugeben und 3 Minuten braten. Danach mit der Gemüsebrühe ablöschen. Alles gut durchrühren.

  4. Die Suppe ca. 15 Minuten bei mittlerer Wärme kochen, danach mit einem Pürierstab mixen und die Milch unterrühren.

  5. Mit Salz, Pfeffer, Rosenpaprika, Koriander, Petersilie würzen. Zum Schluss die Walnüsse obenauf streuen. Guten Appetit!

Apfel Kürbis Suppe