Apfelkuchen, Streuselkuchen, Käsekuchen: Dieser Kuchen vereint drei Kuchen in einem, genau passend wenn man sich nicht entscheiden will. Das Gebäck wird mit Haferflocken-Kokosöl-Streusel statt klassischem Butterstreusel gemacht. Das Kokos verleiht dem Kuchen ein Hauch Exotik, ohne durchdringlich oder zu intensiv zu sein.

Apfel Haferflocken Cheesecake

ergibt 1 Springform (Durchmesser 24 cm)

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Backzeit: 60 Minuten

Zutaten

Teig:

  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 150 g Butter, geschmolzen

Füllung:

  • 500 g Magerquark
  • 300 g Frischkäse
  • 1 TL Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 4 TL Haferflocken
  • 1 Apfel, klein gewürfelt
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Bourbon Vanille
  • 1 Apfel, in Scheiben

Streusel:

  • 30 g Mehl
  • 20 g Haferflocken
  • 50 g brauner Zucker
  • 4 TL Kokosöl
  • 1/2 TL Zimt

  1. Für den Teig das Mehl in einer Schüssel mit dem Backpulver verrühren und den Zucker, das Ei und die Butter unterheben. Den Teig zu einer Kugel kneten und 15 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

  2. Für die Füllung den Quark mit dem Frischkäse, dem Vanillezucker, dem Zucker und 2 TL Haferflocken verrühren. Den Apfel schälen, waschen und in ganz kleine Würfel schneiden. In die Quark-Käse-Masse die Apfelstücke, den Zimt und Bourbon Vanille rühren.

  3. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

  4. Den Teig in der Springform verteilen, die Füllung darauf geben und mit 2 TL Haferflocken bestreuen.

  5. Den anderen Apfel ebenso schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Diese auf die Quark-Käse-Füllung legen.

  6. Für die Haferflockenstreusel das Mehl mit den Haferflocken, dem braunen Zucker und Zimt verrühren. Das Kokosöl dazugeben, mit den Händen Streusel kneten und diese gleichmäßig auf den Kuchen streuen.

  7. Den Kuchen im Ofen ca. 60 Minuten backen und abkühlen lassen. Guten Appetit!

Apfel Haferflocken Cheesecake